Peergrouptreffen

Auch wenn die Inzidenzzahlen sinken, müssen unsere Peergouptreffen leider
immer noch online stattfinden. Trotzdem lassen wir uns nicht die gute
Laune verderben und besprechen die wichtigsten Themen, um für unsere
Coachees immer besser zu werden.

Heute haben wir uns wieder zum Thema Online-Seminare und Trainings
ausgetauscht. Mittlerweile haben wir viele Erfahrungen sammeln können und
uns zu den best practices ausgetauscht. Unsere Erfahrungen zeigen, dass
mittlerweile sich die Teilnehmer deutlich mehr in Onlineseminaren
beteiligen. Aber wie schaffe ich es die Seminar kurz und knackig zu
halten? Denn die Erfahrung zeigt auch, dass die Aufmerksamkeitsspanne
online viel kürzer ist – also: Interaktionen einbauen! 

Wie Immer hat es viel Spaß gemacht. Danke liebe Ulla und Anné für den
inspirierenden Austausch! 

Euer Business Coach

Christoph

Peergroup Treffen online

unsere Peergroup

Seit unserer Coachingausbildungtreffen wir uns regelmäßig in der Peergoup–heute aufgrund des Lockdownswieder online. Heute haben wir uns zum Thema Online-Seminare und Trainings ausgetauscht. Was sind die Erfahrungen, die wir gemacht haben? Was in Präsenzveranstaltungen super funktioniert, muss noch lange nicht online klappen. Was ist die angemessene Dauer? Wie motiviert man die Teilnehmer in Teams oder Zoom zur Teilnahme? Und vieles mehr…

Vielen Dank für den Austausch…

Euer Business Coach

Christoph

Konfliktmanagement Nr.6: Wenn du nicht mehr weiter weißt, bilde einen Arbeitskreis!

Was hilft im Umgang mit Konflikten im Team? Heute:

Nr.6: Wenn du nicht mehr weiter weißt, bilde einen Arbeitskreis!

Sobald wir in Konflikten mittel- oder unmittelbar beteiligt sind, sehen wir leider nicht mehr objektiv auf die Situation. Das führt dazu, dass wir gewisse Handlungsoptionen zum einen gar nicht erst sehen oder nicht näher beleuchten, weil wir diese als für uns vermeintlich nachteilig ansehen. Dadurch vergeben wir gute Optionen den Konflikt zu lösen.

Daher ein altbekannter, aber zu selten genutzter Tipp: Nutze di Erfahrungen von anderen!

Aber warum ist das so wirksam?

1. Du schilderst die Situation einer oder mehreren Personen, die nicht in den Konflikt involviert sind. Allein durch das Erklären sammelst du meist noch einmal für Dich selbst Erkenntnisse, denn du strukturierst den Sachverhalt noch einmal neu auf.

2. Die unbeteiligten Personen stellen Dir noch einmal Verständnisfragen und können Dir so helfen, dahinterliegende Bedürfnisse der Konfliktparteien zu erkennen.

3. Es können gemeinschaftlich Ideen zur Konfliktbewältigung gesammelt werden. Anschließend können bei Bedarf die vielversprechendsten Ideen noch einmal konkretisiert werden.

Daher macht es Sinn, auf die Erfahrungen von guten Kollegen, Vorgesetzten oder Freunden zurückzugreifen. Zusätzlich können bei einem guten Vertrauensverhältnis diese einem auch einen Hinweis geben, wenn man sich auf dem Holzweg befindet – aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass dies sehr wertvoll ist.

Euer Business Coach

Christoph

Treffen mit der Peergroup – Austausch für bessere Coachings

Business Coach Christoph mit Peergroup

Vor dem Lockdownnoch mal ein persönliches Treffen –natürlich mit dem nötigen Abstand! 

Seit unserer Coachingausbildungtreffen wir uns regelmäßig in der Peergoup. Wir tauschen uns zu Coachingthemenwie z.B. zu bestpractices, neue Coachingmethodenund Weiterbildungen aus, um uns stetig weiterzubilden und so unsere Klienten bestmöglich zu coachen. Jeder von uns hat unterschiedliche Stärken und Schwerpunkte im Coaching, aber die Systemische Ausbildung am INeKOvereint uns. Und natürlich treffen wir uns auch, weil Coaching unsere große Leidenschaft ist.

Euer Business Coach

Christoph